Cosplay – Die Welt der lebenden Helden

Cosplay – Die Welt der lebenden Helden

Detailiertes Cooles Deadpool Cosplay vom MARVEL Film
Deadpool Cosplay (Quelle Pixabay)

Ganz egal, ob man auf einer Anime/Manga-, Comic-, Bücher- oder Videospielmesse ist, man trifft sie inzwischen auf diversen Messen und Conventions, wie der gamescom oder der Frankfurter Buchmesse: Cosplayer, in ihren aufwendigen, detaillierten und verzaubernden Kostümen. Manche gehen sogar so weit, dass man kaum erkennen kann, wer sich eigentlich hinter diesem fiktiven Charakter versteckt.

 

Cooles süßes Ahri Cosplay vom Spiel League of Legends
Ahri Cosplay (Quelle Pixabay)

 

Was ist der Unterschied zwischen Cosplay und Kostüm?

Das Wort „Cosplay“ setzt sich aus den englischen Wörtern „Costume“ (Kostüm/Verkleidung) und „Play“ (Spiel) zusammen. So gesehen ist das Kostüm ein sehr wichtiger Teil des Cosplay. Der Unterschied dabei ist, dass man beim Cosplay viel mehr auf die Rolle seines fiktiven Charakters eingeht und die Sprachweise, Gangart, Haltung und Persönlichkeit so gut wie möglich widerspiegelt. Dies ist vergleichbar mit einem Schauspieler. Der Ursprung vom Cosplay ist umstritten, da der Begriff aus dem US-Amerikanischen stammt, die Kultur jedoch japanisch geprägt ist.

 

Warum wird man Cosplayer?

Eine Frage, auf die es mehrere Antworten gibt, da viele Cosplayer unterschiedliche Gründe für ihr Hobby haben. Einer der häufigsten Gründe ist das Schaffen und Gestalten der Cosplays (Kostüme), die neben der vielen Zeit auch Blut, Schweiß und Tränen kosten können. Natürlich kann man auch im Shop das fertige Outfit kaufen (Hier eine Beispiel-Seite: https://www.ezcosplay.com/). Dieses bietet sich besonderes an, wenn das nötige Geld oder die Lust auf Basteleien fehlen sollte. Jedoch geht es vielen genau darum: Mit Materialien arbeiten, kleben, schneiden und nähen – bis alles perfekt ist.

Stundenlange Kleinarbeit zahlt sich allerdings nicht nur mit eigenem Stolz aus, man kann beispielsweise sein Werk auch bei sogenannten „Cosplay Contests“ präsentieren und Preise gewinnen. Denn auch die Selbstdarstellung ist ein wichtiger Aspekt. Dabei wird auch gerne mal ein „Mash-up“ gemacht, welches ähnlich wie bei der Musik, zwei fiktive Figuren zu einer kombiniert.

Zudem gehört auch die Fanliebe dazu. Wer die Fantasy-Reihe “Der Herr der Ringe” oder die Animeserie “Sailor Moon” liebt, bekommt schnell Lust sich in einen magischen Umhang oder eine japanische Schuluniform zu werfen. Durch ein Superheldenkostüm zeigt man anderen, welche Interessen man hat und wie sehr man ___ liebt (hier einen x-beliebigen Superhelden einfügen). Natürlich ist Cosplay auch für jedes Alter und Geschlecht geeignet, denn auch Crossplay ist möglich (männlicher Charakter wird als Frau dargestellt).

Ein letzter wichtiger Grund für viele Cosplayer ist die Community, denn Cosplay verbindet. Dies sieht man vor allem auf den beliebten Cons, kurz für Conventions, auf denen sich die Cosplayer treffen und gemeinsam mit vielen anderen ihr Hobby ausleben. Auch im Privaten trifft man sich gerne, um zusammen an Kostüm, Perücke und Make Up zu arbeiten. Am besten, finde ich persönlich, sind die Gruppen-Cosplays, denn was wäre ein einsamer Darth Vader ohne seine Sturmtruppen?

Viele Stormtrupper mit Darth Vader Cosplay von Star Wars Filmen
Star Wars Cosplay (Quelle GoodFreePhotos)

Fazit

Cosplay macht Spaß und verbindet Menschen miteinander. Es ist ein sehr kreatives und fantasievolles Hobby, bei dem man sich in allen Richtungen austoben kann. Also trau dich ruhig und erwecke deine Helden zum Leben!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar