Das Paradies um die Ecke

Das Paradies um die Ecke

Der Traumstrand ist 20 Kilometer lang und bis zu 6 Kilometer breit. Läuft man zu Fuß an den Dünen los, kann es mehr als eine halbe Stunde dauern, bis man die Wasserkante erreicht. Der größte Strand Europas befindet sich nur drei Kilometer nördlich von Sylt und gehört zu der Insel Rømø in Dänemark.

Aktivitäten am Strand von Rømø

Da der Strand so groß ist, sind viele Dinge erlaubt, die man an anderen Stränden nicht machen kann. Der Strand ist in Zonen aufgeteilt, die für verschiedene Aktivitäten vorgesehen sind.  Die Windsurfer-, Kitebuggy- und Strandsegler-Gebiete eignen sich für Sportler, die die Geschwindigkeit lieben. Am Hundestrand dürfen Hunde ohne Leine laufen und schwimmen und am Pferdestrand kann man auf den Pferden der inseleigenen Ställe reiten. Der Autostrand eignet sich vor allem für Familien mit kleinen Kindern und Personen, die nicht so weit laufen können. Bei Flut kann das Auto direkt an der Wasserkante abgestellt werden und der bewachte Strandabschnitt befindet sich genau vor dem für Autos freigegebenen Bereich.

Neben dem traumhaften Strand hat die Insel noch vieles mehr zu bieten. Mit der Fähre kann man einen Tagesausflug nach Sylt machen, im September findet immer das große Drachenfest statt, man kann Bernsteine sammeln, die Inselbewohner sind sehr freundlich und viele von ihnen sprechen Deutsch. Außerdem kann man frischen Fisch am Hafen in Havneby kaufen und einige Museen und alte Gebäude entdecken. Für die Sportlichen gibt es Minigolf, Pit-Pat, Windsurfen, Fußballgolf, Radfahren auf tollen Radwegen und Spazieren in den Plantagen. Wenn man in Europa einen ruhigen Strandurlaub oder viel Sport machen möchte, sollte man Rømø auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar